CD-Reviews

Whispers ll – „Passenger“

cd_passenger_whispers2Das siebte Album des Folk Singer-/Songwriters Mike Rosenberg, besser bekannt unter dem Künstlernamen Passenger, nimmt einen mit auf eine Achterbahn der Gefühle. Die meist traurigen Songs des Briten erzählen Geschichten von den Menschen, denen er auf seinen Reisen begegnet ist, seinen Gedanken, und natürlich auch von der Liebe. Trotzdem wirken letztere nicht wie typische Liebeslieder, sondern sie erzählen schlicht und einfach eine Geschichte, und zwar auf eine so behutsame Art, dass man es sich wirklich vorstellen kann, wie es sich für ihn angefühlt haben muss. Seine faszinierenden Songs berühren tief.

Rosenberg selbst spielt in jedem Song die Gitarre, die oft von Streichinstrumenten oder einem Klavier begleitet wird, was die meisten Lieder sehr herzzerreißend wirken lässt. Der Sänger erzählt, dass er in seinem Leben schon über 600 Lieder geschrieben hat, die meisten davon mag er aber selber nicht. Er war bis 2010 Teil der Band Passenger, die sich aber aufgelöst haben, worauf er den Namen einfach übernommen hat und begonnen hat, die Welt zu bereisen. Seine einzige Geldquelle war damals die Straßenmusik, die er auch heute noch praktiziert, allerdings vor deutlich größeren Menschenmengen als früher, bevor er mit seinem Song „Let Her Go“ den PassengerDurchbruch schaffte. Die meisten seiner Lieder, existierten schon lange bevor er entschied, sie in das Album mit aufzunehmen, was der Grund für die kurze Enstehungszeit des Werkes ist. Es erschien nur knapp ein Jahr nach seinem Vorgänger „Whispers“, war aber schon Wochen davor fertig abgeschlossen.

Beim Hören des Albums kommt man sich selbst wie auf einer Reise vor, einer Reise durch die Gefühle anderer Menschen. Rosenbergs mitreißende Vergleiche und Umschreibungen, lassen einem vor lauter Originalität eine Gänsehaut über den Rücken laufen, und tragen einen fort in eine wundersame kleine Welt aus Klängen und Worten.

CD, 2014, Embassy of Music

http://passengermusic.com/

(la)

 

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone