Allgemein

Maren Morris empowert mit neuem Video „GIRL“

Mit 15 nahm sie am „Grammy Camp“ teil – einem Sommercamp für High School Schüler*innen, die eine Musikkarriere anstreben; schon 11 Jahre später wurde die amerikanische Musikerin Maren Morris für ihren Song „My Church“ mit einem Grammy geadelt. Mit ihrem neusten Video „GIRL“ und ihrer europaweiten GIRL-Tour im Mai will sie jetzt anderen Mädchen und jungen Frauen Mut machen.

Maren Morris @ Grammy-Verleihung 2017 (Foto: Kevin Winter/Getty)

Bereits in jungen Jahren hatte Morris drei Alben mit größtenteils selbst geschriebenen Songs aufgenommen und sie schrieb auch für andere. Richtig Fahrt nahm ihre Karriere erst mit der Veröffentlichung „My Church“ (2015) auf, mit einem Lied, das sie selbst ins Netz gestellt hatte und das 2,5 Mio. Mal gestreamt wurde. Dadurch wurde Sony auf sie aufmerksam und bot ihr einen Plattenvertrag an. Sowohl ihre EP als auch der Song „My Church“ schafften es in die Charts und verkauften sich eine Million Mal. Auch ihr Album „Hero“, das 2016 folgte, erzielte Charterfolge. In Kooperation mit Zedd im Jahr 2018 veröffentlichte Maren Morris den Song „The Middle“, der ihr hierzulande Bekanntheit verschaffte. Alles in allem kann die erst 28jährige Sängerin und Gitarristin schon auf 7 Gold- und 21 Platinauszeichnungen zurückblicken.

We don’t want more than anyone else, we want the same as everyone else“ – mit ihrem neuen Song „GIRL“ verbreitet Maren Morris eine wichtige Botschaft, die sich vor allem an ihre weiblichen Zuhörerinnen richtet: Lasst euch nicht unterkriegen. Es ist ganz normal, dass ihr euch auch manchmal schlecht fühlt. Wichtig ist, dass ihr wieder aufsteht und weiter kämpft.

(Foto: RMV/REX/Shutterstock)

Zu dem Power- Song erschien vor kurzem auch ein Video, das ihre Message sehr gut widerspiegelt. Zu sehen ist eine Montage unterschiedlichster Szenarien, in denen sich Frauen in den schwierigen Phasen ihres Lebens zurechtfinden müssen. Egal ob der Kampf physisch ist wie im Boxkampf oder ob er nur im Kopf stattfindet – das Leben bietet einige Hürden, die zu überwinden sind. Manchmal ist es der Streit mit den Eltern, dem Freund, oder auch das eigene Selbstbewusstsein, welches einen manchmal im Stich lässt. Maren Morris zeigt im Video Frauen unterschiedlichsten Alters, aus verschiedenen kulturellen Hintergründen und mit den verschiedensten Problemen. Auch ihren eigenen Struggle im Musikbusiness thematisiert sie im Video. In einer Szene zeigt sie, wie schwierig es ist den Mut zu haben, vor anderen Menschen zu singen. Zwischen den ganzen Problemen gibt sie uns jedoch auch Strategien, wie es uns gelingen kann, wieder aufzustehen und weiterzumachen. Sei es Yoga, Sport, Surfen am Strand, sich mit Freunden zu treffen, Musik zu machen oder den Ärger beim Malen rauszulassen. Was auch immer dir hilft, wieder gute Laune zu bekommen und an dich selbst zu glauben. Frauen müssen zusammenhalten, sich gegenseitig unterstützen und sich für das einsetzen, was ihnen zusteht.

Titelbild: RMV/REX/Shutterstock
Infos
(jl/uo/ms)